RSS "Blumengestecke" abonnieren

Schritt-für-Schritt Fotokurs zum Blumengesteck

Kunstvoll – ja! Schwierig – nein! Diese 4-teiligen Blumensteckkurse sind in sich abgeschlossen. 12 Fotos mit Anleitungen begleiten Sie Schritt für Schritt hin zum malerischen Blumengesteck.
Lieben Sie Blumengestecke?
Dann zaubern Sie doch schnell mit Ihren eigenen Gartenblumen, Kräutern oder Feldblumen genau so kunstvolle Blumengestecke wie auf den Fotos – es ist ganz einfach. Holen Sie Ihre kreativen Kräfte hervor und verschönern Sie Ihre festliche Tafel, Ihren Treppenaufgang, Ihren Leseplatz mit eigenen Blumen, denn die sind kostbarer als Orchideen. Zum Beispiel dieses bonbonfarbene Blumengesteck mit Primeln, Hyazinthen und Gänseblümchen. Lediglich drei Dinge brauchen Sie: Blumen, Vase, Schere
Auf dem Foto im Uhrzeigersinn: Hyazinthen, Pimpinelleblätter, rote Primeln, Gänseblümchen, lila Primeln, Weinranken, Blumenschere zum Kürzen der Stängel, drum herum Weinranken, im Zentrum ein malvenfarbener Blumenring mit zwei Vasenaufsätzen.
- Versenken Sie zwei Weinranken über Kreuz in die Aufsätze des Blumenringes. Legen Sie die Spitzen der Weinranken ebenfalls über Kreuz und schieben sie in den Ring bis unter die Aufsätze. Dort finden sie Halt und bilden formvollendete Kreise.
- Stellen sie die beiden Hyazinthen senkrecht in die Ringaufsätze. Drapieren Sie rechts und links zu beiden Seiten jeweils zwei Pimpinelleblätter. Führen Sie eine Weinranke mit beiden Enden im hohen Bogen in die Vasenaufsätze. Die andere Weinranke schieben Sie in den Blumenring unter die Aufsätze. Alle vier Weinranken bilden jetzt von oben gesehen ein Glückskleeblatt.
- Füllen Sie mit den roten Primeln auf. Bilden Sie mit den Pimpinelleblättern im Blumenring einen Propeller – immer in eine Richtung. Stecken Sie vor die Primeln ein paar niedrige Gänseblümchen.
- Verdecken Sie die Blumenstiele mit zwei lila Primeln. Die restlichen Primeln stecken Sie in die Lücken zwischen den Pimpinelleblättern. Sortieren Sie die restlichen Gänseblümchen zwischen die Primeln. Lassen Sie dabei die Köpfe über den Rand hängen, damit sie nicht ins Wasser rutschen. Zupfen Sie noch die Blüten oder Blätter in eine gefällige Form. Drehen Sie das Gesteck, bis es Sie anlacht. Es ist genauso schnell gepflückt wie gesteckt. Fertig!

Bonbonfarbenes Blumengesteck mit Primeln

Linktipp des Tages:

Vielleicht kennen Sie die Esskastanien/Maronen, die im Herbst auf dem Markt, in Feinkostgeschäften oder beim „Italiener“, „Türken“, „Spanier“ Ihres Vertrauens angeboten werden. In einigen Gegenden können Sie die gerösteten Kastanien im Herbst und Winter am Strassen...


http://www.keramikkunst.de/schrittfuerschritt/anleitung.php